Nine-Star-Ki ist ein Beobachtungssystem aus dem fernöstlichen Kulturbereich, bei dem über das Geburtsdatum die wesentlichen Stärken und Schwächen einer Person ergründet werden können.

Man kann beobachten, dass in Zyklen von 9 Tagen, 9 Monaten und 9 Jahren sich unterschiedliche Energiezustände zyklisch ablösen. Von daher ist erklärbar, dass jeder Tag, jeder Monat und jedes Jahr sich immer etwas anders anfühlt, eine andere Grundstimmung hat.

Der Einfluss der Energieformen, die bei der Geburt vorherrschen, prägen das Neugeborene und beeinflussen seine Konstitution. Dies zeigt sich später bei den grundlegenden Interessen, die Art, wie Lebenssituationen angegangen werden, das Verhalten anderen Menschen gegenüber. Auch die Neigung zu Intro- oder Extrovertiertheit ist vom Zeitpunkt der Geburt beeinflusst.

Die Beschäftigung mit diesem Beobachtungssystem kann helfen, sich selbst und seine Mitmenschen klarer zu sehen mit seinen selbstverständlichen Gegebenheiten und regt an, andere Personen in ihrer Andersartigkeit differenzierter zu sehen und zu verstehen.

Dabei geht es nicht um Wertung, welche Prägung besser oder schlechter ist, sondern jede Ausprägung hat seine Vor- und Nachteile und bildet das Ausgangsmaterial für die individuelle persönliche Weiterentwicklung.

Print Friendly Version of this pagePrint Get a PDF version of this webpagePDF